Die Gegenwärtigkeit der Liebe oder Gegenwärtigkeit ist LIEBE

Rose

Mein neues Lebensgefühl der Gegenwärtigkeit

 

Noch vor wenigen Tagen dachte ich verbissen, verzweifelt und verkrampft:

„Ich kann und will keinen Frieden mit der Leistungsgesellschaft schließen.“ Dieser Teil von mir, der sich als komplette Verspannung im ganzen Körper bemerkbar machte, war zu tiefst traurig und wütend.

Bei diesem tiefen alten, wahrscheinlich über 30 Jahren alten Schmerz, „Zu glauben, ich werde nie dieser Gesellschaft und meinen Mitmenschen gerecht,  –

hatte ich aber diesmal die klare bewusst gewählte Absicht gesetzt: „Gott und liebes Universum, ich kann nicht mehr, ich gebe es in deine Hand! DU verwandelst alles, auch wenn ich nicht weiß, wie es gut werden kann, Du wirst es in Ordnung bringen! Danke!“

Das war der verrückte Moment, wo ich ohne nachzudenken, die Kontrolle aufgab! Ich hätte nicht eine einzige Minute mehr länger festhalten können.

Das ist radikales LOSLASSEN.

Das erstaunliche, während mich solche scheinbaren Krisen früher 3 Wochen am Stück lahmgelegt hätten, vollzog ich innerhalb weniger Stunden einen kompletten Wandel!

Mein erster Impuls war, mich in der Facebook-Gruppe „Freiheit – durch Loslassen und Gegenwärtigkeit“ mit lieben Menschen auszutauschen und mein Druckfeld, in dem ich mich befand, zu beschreiben. Nach dem Schreiben heulte ich in meiner Schmollecke auf der Terasse, während die noch winterlichen Sonnenstrahlen auf meinem Gesicht tanzten.

An dem Tag stieß ich auf einen Artikel über die Pole von Magneten und dem Verschmelzen des Minus- und dem Pluspol. Wo ich doch gerade noch von einem Druckfeld gesprochen hatte, in dem ich mich, wie zwischen verschiedenen Polen eines Magnetfeldes fühle.

Das sind dann die scheinbaren Zufälle! An Zufälle glaube ich schon lange nicht mehr! Wie siehst Du das?

Plötzlich kam mir in den Sinn: Gegenwärtigkeit IST die Aufhebung der Pole. Gegenwärtigkeit ist die Verschmelzung von Gut und Böse. Für einige wird es wahrscheinlich das normalste der Welt sein, aber plötzlich spürte ich mit meinem ganzen Körper:

G E G E N W Ä R T I G K E I T   I S T   L I E B E.

Gegenwärtigkeit hebt mich in die einzige Realität, die wie ein Symphonie im Hintergrund schwingt. Alles ist Liebe, in meinem Film des Lebens und ich der Raum bin, in dem mein Film abspielt. Das war ein magischer Moment.

Wie die Muttererde, die immer da ist, egal welchen Samen ich diesmal gewählt habe, um einer Blume oder einer Tomatenstaude zur Geburt zu verhelfen.

Zu vor war für mich Gegenwärtigkeit nur eine Technik zum Zweck. Und manchmal konnte ich das Wort schon nicht mehr hören. Es kam mir vor, wie ein neues Modewort. Ein neuer Trend.

Doch in diesem Moment, begriff ich, dass im Hier und Jetzt nur das unendliche Feld der Liebe existiert. Die Liebe, die als universelle Schönheit in jedem Tier, in jeder Pflanze, in jeder Wolke und in jedem Schneekristall zu finden ist und die über nichts urteilt, sondern von der harten Linse der Bewertung, auf die universelle weiche Linse wechselt und alles mit weichen sanften Augen-  im wahren Licht des SEINS erblickt.

In diesem Augenblick, war der Schmerz einfach WEG. Ich dachte mir, AHA! – kann ich das jetzt auch auf anderes anwenden? Was passiert, wenn ich jetzt an meinen geschiedenen Mann denke? Plötzlich: WUT – WEG.

Den ganzen gestrigen Tag habe ich damit gespielt. Was für eine Freude ich plötzlich bei diesem Spiel hatte, während ich noch vor zwei Tagen dachte, ich überlebe nicht „diese“ Gesellschaft der permanenten Erwartungen.

In diesem Spiel, dachte ich immer wieder an  – die Schule, an die Lehrer, an meine Kinder, die sich darüber beschweren, dass… , an den Vater meiner Kinder, an meinem Partner und und und…

Und ich beobachtete meine Gedanken meiner „Rolle der alten Melanie“ (andere nennen es auch das Ego, allerdings mag ich diesen Begriff nicht sonderlich) und immer wenn ich über etwas kurz urteilte… Entsinnte ich mich an die Gegenwärtigkeit und ZACK – fühlte ich die wahre Realität: L I E B E !

Ich musste nichts verwandeln oder verändern. Die LIEBE ist immer DA. Und ZACK – war mein Groll weg. Selbst, meine Bewertung über mein eigenes Urteil über andere, war plötzlich unwichtig.

Die Liebe kennt kein GUT oder BÖSE.

81-yin_yang

 

Kurz: Die Liebe, die Gegenwärtigkeit urteilt nicht über die Leistungsgesellschaft. Sie nimmt wahr und ist einfach nur.

Heute morgen durfte ich dann meine neues Lebensgefühl nochmal auf Herz und Nieren prüfen: Mein Partner war am schimpfen, weil drei Päckchen Hüttenkäse offen im Kühlschrank standen. Ich sagte erst, zugebenermaßen etwas überheblich: „Musst du immer meckern, und das auch wieder mal am Morgen, ist halt passiert, dann lernen wir draus.“ Innerlich beobachtete Ich: “ Mal wieder typisch, immer am meckern und dabei ist doch alles Liebe.“

Plötzlich musste ich so über meine alte Melanie lachen. Ich konnte sie förmlich von außen beobachten und lud einfach -federleicht-  die Gegenwärtigkeit ein: Zack – ich fühlte WIEDER, alles IST LIEBE. Es gibt im Hier und Jetzt keine Vergangenheit, keine Zukunft, sondern nur LIEBE, die jetzt nicht über mich und auch nicht über meinen Partner urteilt.

Ich wurde butterweich! Ich konnte alles so SEIN lassen, wie es jetzt ist. Mein Mann, die Situation, was ich gedacht hatte, meine lieblose Antwort, einfach alles – war in Ordnung.

Alle Pole waren aufgehoben. Einfach so.

Für mich ist das echt ein heftiger Quantensprung!

Das Gegenwärtigkeit so ein GESCHENK ist, hätte ich nicht für möglich gehalten!

 

Wo kannst Du vielleicht, wenn Dir danach ist, mit den Polen Deines Lebens experimentieren?

 

Abschließend sei noch gesagt: Gegenwärtigkeit ist Liebe, bedeutet nicht, dass mich ein anderer Mensch schlecht behandeln kann. Aus dieser neuen Sichtweise, würde ich aus LIEBE zu MIR NEU handeln und meine eigenen Grenzen viel klarer und deutlicher zeigen, ohne den anderen damit zu verletzen.

Alles ist Liebe, bedeutet nicht, dass jemand anderes meine Grenzen missachten kann. Aber mein neues Lebensgefühl entschärft das Minenfeld meines Lebens.

 

Herzlichste Grüße aus der Gegenwart

Eure Melanie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: